Toller Erfolg für Cloppenburger Mädchen

Zweitklässlerinnen erreichen ersten und zweiten Platz auf Landesebene

Eileen Maurer (8) und Sophia Gerlach (8) aus der zweiten Klasse der Grundschule Emstekerfeld haben beim 49. Internationalen Malwettbewerb „jugend creativ“ eine tolle Platzierung auf der Landesebene Weser-Ems erreicht. Eileen Maurer hat mit ihrem Bild „Opernsängerin“ in der Gruppe der 1.- und 2.-Klassen bereits auf Ortsebene in Cloppenburg bei der VR-Bank in Südoldenburg eG den ersten Platz belegt. Nun wurde sie am Freitag auch auf der Landesebene als beste Künstlerin in ihrer Altersgruppe geehrt.

Auch ihre Klassenkameradin Sophia Gerlach konnte ihren zweiten Platz bei der VR-Bank in Südoldenburg eG auf der Landesebene wiederholen. Mit ihrem Bild „Die vier Musiker“ überzeugte sie die Jury.

Beide Mädchen sind Schülerinnen der Grundschule Emstekerfeld und gehen dort in die zweite Klasse. Ihre Lehrerin Rita Otten hat mit ihren Schülerinnen und Schülern schon oft am jährlichen Malwettbewerb der Volksbanken und Raiffeisenbanken teilgenommen. Frau Otten begleitete die beiden Siegerinnen und ihre Eltern am vergangenen Freitag auch zur feierlichen Preisvergabe in das Kunsthaus Emden. Hier wurden insgesamt 15 Kinder für ihre Kunstwerke ausgezeichnet. „Dieser Tag wird mir als Highlight in Erinnerung bleiben, und ich denke, gleiches gilt auch für Eileen und Sophia und deren Eltern.“

Ganz besonders freuten sich die Kinder über die Autogrammkarten von Otto, der in der letzten Woche seine Ausstellung in der Kunsthalle Emden eröffnet hatte – und die Herr Kühn, Leiter der Kunsthalle Emden, extra für die jungen Künstler hatte unterschreiben lassen:
„Auch Otto hat als Kind schon gerne gemalt. Kinder sollen sich früh mit Kunst beschäftigen. Was in einem Kind steckt, kann durch Kunst aus ihnen herauskommen. Heute seid ihr eingeladen, hier einen besonders schönen Tag zu verbringen.“

Und besonders war der Tag: Nach den Ehrungen und Preisübergaben konnten sich die Kinder und Eltern aus verschiedenen Angeboten einen Workshop aussuchen und noch einmal selber kreativ werden, bevor sie in einer Führung die Exponate der Kunsthalle bestaunen konnten. Nach dem anschließenden Mittagsessen waren alle noch zu einer Grachtenfahrt durch das historische Emden und den heutigen Dockhafen eingeladen.

Der diesjährige Malwettbewerb stand unter dem Motto „Musik bewegt“. Aus dem Weser-Ems-Gebiet haben 60 Banken ihre ortsansässigen Schulen eingeladen, sich mit Bildern und Videos zu beteiligen. Insgesamt wurden hier über 22.000 Arbeiten eingereicht. Bundesweit waren es wie in jedem Jahr über 500.000.

Die Landessiegerinnen und -Sieger freuen sich über ihre Auszeichung. Bild [Markus Hibbeler]